(für Familien mit Kindern in KiTa- und Grundschul-Alter)

Grundgedanke:
direkt vor der Mahlzeit Brot miteinander teilen und damit Verbundenheit erleben

Vorbereitung:

  • mit der Familie klären, ob und wann dieses Ritual (ca. 3-5 Min.) ausprobiert werden kann

  • eine Scheibe frisches Brot oder einen kleinen Brotfladen auf eine Serviette legen

  • ein Getränk für jeden einschenken

  • eine Kerze mit Streichhölzern bereitstellen und klären, wer sie wann anzündet

  • die Bibel aufschlagen und klären wer wann was daraus vorliest

  • das Lied „Kumpane“ vorbereiten (als Noten oder Text) oder ein anderes bekanntes Lied


Ritual:

HINFÜHRUNG:

  • Heute gibt es ein Stück frisches Brot vorweg – als Vorspeise sozusagen.

  • Wenn wir das Brot gleich miteinander teilen, dann zeigt das, dass wir vertraut miteinander sind; so wie gute Freunde oder - mit einem anderen Wort: „Kumpels“ /“ Kumpane“.

  • Denn das Wort „Kumpel“ kommt vom lateinischen „cum pane“ und bedeutet:
    „der das Brot mit mir teilt“. Das ist ein uraltes Zeichen für Freundschaft.

  • Auch Jesus hat so seinen Freunden seine Verbundenheit ausgedrückt – über den Tod hinaus.

LIED: „KumPane“ singen, anhören oder den Text sprechen – oder ein anderes bekanntes Lied

KERZE anzünden

TEXT aus der Bibel lesen: „Und als Jesus bei den Jüngern zu Tisch war, nahm er das Brot, sprach den Lobpreis und gab es ihnen. Da gingen ihnen die Augen auf und sie erkannten ihn.“ (nach Lk 24,30+31)

BROT miteinander teilen; dazu trinken

LIED eventuell noch einmal anstimmen (auch als Kanon möglich, wenn es schon gut im Ohr ist)

ABSCHLUSS: „Guten Appetit!“ – jetzt kann die Mahlzeit starten!

 

© 2007 Erzbistum München und Freising